Category Archives: Free Downloads

Reggae-Bücher die man kennen sollte

Reggae-Bücher die man kennen sollte

images

Hallo liebe Reggae-Freunde,

heute möchte ich euch mal einige Bücher über unser Lieblingsthema Reggae vostellen, die man eigentlich unbedingt kennen und lesen sollte.
Beginnen möchte ich mit einem Buch in englischer Sprache vom wandelnden Reggae-Fachmann Steve Barrow,
“The Rough Guide to Reggae”.
Unterstützung fand Steve Barrow bei Peter Dalton; die beiden Autoren haben hier ein Buch geschaffen, welches die Spanne jamaikanischer Musik vom 1950er Mento über R&B, Roots, Dub, Dancehall und Ragga beschreibt. Viele Interviews bekannter Reggae-Perönlichkeiten wie z.B. Bunny Lee, King Jammy oder Coxsone Dodd sowie die Profile berühmter Reggae-Stars wie Gregory Isaacs, Sugar Minott und natürlich Bob Marley, machen dieses Buch zu einem einmaligen und unverzichtbaren Zeugnis über die Geschichte der Reggae-Musik.

513TG6WZQEL._

Hier könnt ihr das Buch kaufen.

Inzwischen gibt es auch, ebenfalls von Steve Barrow, den “Rough Guide to Reggae 2″, den man hier käuflich erwerben kann.

51yDwXTnoAL._SY344_PJlook-inside-v2,TopRight,1,0_SH20_BO1,204,203,200_

Als weiteres Buch möchte ich euch “Bass Culture – Der Siegeszug des Reggae” von Lloyd Bradley empfehlen.

bass_culture_i-10

Bei Amazon.de heisst es dazu:
“Die Musik Jamaikas hat endlich das Buch, das sie verdient”, beschließt Prince Buster sein Vorwort zu Bass Culture, der bislang umfassendsten und profundesten Geschichte des Reggae. Und Prince Buster ist nicht irgendwer; er ist eine der ganz großen (lebenden) jamaikanischen Musikerlegenden. Man darf ihm deshalb glauben, wenn er sagt, Bradley erzähle die ganze Geschichte dieser Musik. Er kann dies, weil er über die Musik hinauszublicken vermag und “sieht, wie das Leben auf Jamaika die Musik erst ermöglichte und wie die Musik ihrerseits wieder die Menschen beeinflusst hat. (…) Er hat die Geschichte verstanden und erzählt sie mit Ehrlichkeit, Wertschätzung und Stil.”
Sechs Jahre hat Lloyd Bradley für diese Kultur-, Gesellschafts- und Musikgeschichte des Reggae recherchiert. Mit allen Großen der jamaikanischen Musikszene hat er zum Teil sehr ausführliche Gespräche geführt. Neben Prince Buster etwa mit Bunny Lee, Horace Andy, Lee Perry, Burning Spear, Dennis Bovell und Leroy Sibbles, um nur einige wenige der allerwichtigsten zu nennen. “Schon allein diese Zeitzeugenberichte vermitteln mehr Einsichten in das Wesen des Reggae als alle anderen Bücher zum Thema”, steht im Klappentext zu lesen. Klingt vielleicht ein wenig prahlerisch, aber es stimmt!

Bradley lässt in seiner Darstellung nichts aus, schildert jede wichtige Nuance, angefangen bei den Einflüssen des amerikanischen Jazz und des Rhythm & Blues auf frühe Formen des Reggae bis auf die verschiedenen Formen und Strömungen der Ska-Musik unserer Tage. Ein Standardwerk! –Freia Danz

Hier nachzulesen und zu kaufen.

Zu guter Letzt noch eine unglaubliche Empfehlung, die euch nichts kostet, aber unverzichtbar für jeden Liebhaber der Reggae-Musik ist. Der Autor René Wynands hat das Buch “Do The Reggae” im Netz als PDF-Dokument veröffentlicht, da es im Handel bereits lange vergriffen ist und wohl auch nicht mehr neu aufgelegt werden soll.

do_the-reggae

Äußerst detailiert wird hier die kulturhistorische Geschichte des Reggae erzählt und jeder Reggae-Fan sollte dieses Dokument gelesen haben. René Wynands hat mir erlaubt, den Link zur Downloadseite von “Do The Reggae” hier zu veröffentlichen, um möglichst vielen Interessierten die Möglichkeit zu geben, dieses Dokument zu erfahren.
Bei der Gelegenheit meinen herzlichsten Dank an René Wynands !!

Natürlich gibt es noch viel mehr Literatur zum Thema Reggae, aber diese Werke sind schon mal ein sehr guter Anfang und meines Erachtens unverzichtbar. Beginnt einfach mal mit dem PDF-Dokument und kauft euch anschliessend die anderen Bücher. Viel Spaß beim Lesen !!

Netlabel Dub-O-Phonic … wärmstens zu empfehlen

Netlabel Dub-O-Phonic … wärmstens zu empfehlen

images

Im vergangenen Jahr war das Netlabel DUB-O-PHONIC für mich eine der interessantesten Entdeckungen im Netz, jedenfalls wenn es um moderne und neue Dub-Musik geht.
Ich habe ja bereits in den letzten Monaten einiges über dieses sehr empfehlenswerte Netlabel veröffentlicht, aber das in Zypern beheimatete Label ist auch in diesem Jahr bereits äußerst fleissig bei der Arbeit.
Daher freut es mich ganz besonders, dass ich euch auf einige neue Veröffentlichungen von DUB-O-PHONIC aufmerksam machen darf.

Im Januar gab es bereits eine Neuerscheinungen mit dem Album von Koncrete Roots “Dub Ina Midlands”

Koncrete_Roots_front_web Koncrete_Roots_back_web

Koncrete Roots ist ein one man project von Thomas Kenney aus Leicestershire in den East-Midlands von England.

Hier gibt’s den FREE DOWNLOAD

Die beiden folgenden Veröffentlichungen sind noch aus dem Jahr 2013, aber nicht weniger interessant.

Zum einen das Album “Revolution” von Jennifer Paulos und desweiteren eine DUB-O-PHONIC-Compilation von verschiedenen Interpreten “Explorations In Dub”, zusammengestellt von Dub Thomas.

Jennifer Paulos - Revolution (Front-Cover) Jennifer Paulos - Revolution (Back-Cover)

FREE DOWNLOAD hier

Explorations-in-dub-front Explorations-in-dub-back-web

FREE DOWNLOAD hier

Ich kann das Netlabel DUB-O-PHONIC allen Liebhabern der DUB-Musik nur wärmstens empfehlen !!

Viel Vergnügen beim Herunterladen und Anhören. Alle Alben bei Dub-O-Phonic sind unter der CC-Lizenz veröffentlicht und dürfen bedenkenlos herunter geladen werden.

Irie & One Love

Dub-O-Phonic schlägt wieder zu – Zwei neue Veröffentlichungen

Dub-O-Phonic schlägt wieder zu – Zwei neue Veröffentlichungen

images

Das fantastische Netlabel Dub-O-Phonic hat im letzten Monat gleich zweimal zugeschlagen und zwei neue Veröffentlichungen präsentiert.
Als eifriger Leser möchte ich euch auch diesmal auf dem Laufenden halten und erzählen, was es da Neues gibt.

Am 06. Oktober 2013 gab es die Veröffentlichung von Karma Dub mit dem Titel “Samadhi”.
Bei Karma Dub handelt es sich um einen jungen Produzenten aus Süd-Deutschland, der schon immer durch die Vibes von Roots-Reggae, Dub, aber auch durch Jungle sowie Drum’n’Bass Musik beeinflusst wurde.
Nun war die Zeit reif, für die erste Veröffentlichung – weitere Informationen wie immer bei Dub-O-Phonic

Karma Dub - Samadhi Cover_Backside_Samadhi_Karma_Dub

Hier gibt’s den free download dieses Albums.

Die zweite Veröffentlichung bei Dub-O-Phonic im letzten Monat erfolge am 21. Oktober 2013, nämlich das Mini-Album Ibel meets Med Dred mit dem Titel “Love Fi Life”, eine Collaboration zwischen Zypern und Jamaica.
Auch hier empfehle ich für weitere Informationen die Seite von Dub-O-Phonic.

Cover_Front_Ibel_LoveFiLife_web Cover_Back_Ibel_LoveFiLife_web

Hier findet ihr den free download für diese Album.

Bleibt festzustellen, daß Dub-O-Phonic derzeit wohl eines der fleißigsten Netlabels in Sachen Dub-Musik ist – da kann ich nur sagen:
Vielen Dank !! und Weiter so !!

Irie & One Love

Red Star Martyrs – I & I – Neues vom Netlabel Dub-O-Phonic

Red Star Martyrs – I & I – Neues vom Netlabel Dub-O-Phonic

images

Es gibt mal wieder was Neues vom Netlabel Dub-O-Phonic :-)

Bei der bisher 6. Veröffentlichung handelt es sich um eine EP der in Großbritannien beheimateten Red Star Martyrs mit dem Titel I & I. Geboten wird hier ein Mix aus Roots, Dub und Stepper. Nähere Einzelheiten sind wie immer auf der Web-Seite von Dub-O-Phonic zu erfahren.

red star marty tweaked up Red Star Martyrs - I & I (EP) back

Den free download findet ihr hier – und nun wie immer viel Spaß beim anschließenden Anhören, es lohnt sich.

Irie & One Love

Mexican Stepper – Die fünfte Veröffentlichung des Dub-O-Phonic Netlabels

Mexican Stepper – Die fünfte Veröffentlichung des Dub-O-Phonic Netlabels

images

Heute möchte ich euch mit
Mexican Stepper – The Mad Sunday EP
die fünfte und damit neueste Veröffentlichung des Dub-O-Phonic Netlabels vorstellen.

[DPH005] Mexican Stepper - The Mad Sunday EP cover back

Hinter Mexican Stepper verbirgt sich der in Mexiko geborene Yasser Serano, der durch seine Teilnahme an vielen Festivals in Mexiko hohe Anerkennung erreichte. Sein neuartiger Sound überwand bald die Grenzen seines Landes und verbreitete sich weltweit wie ein Virus. Nicht umsonst wurde er von vielen bekannten Künstlern weltweit unterstützt.

Mad Sunday ist die erste EP des Künstlers, wobei der Titel-Track auf einer harten Stepper-Melodie basiert.
Weitere Infos findet ihr wie immer bei Dub-O-Phonic.

Und hier gehts zum Free Download des Albums.

Irie & One Love

Neues von Dub-O-Phonic – Med Dred und seine EP “Dred Reggae”

Neues von Dub-O-Phonic – Med Dred und seine EP “Dred Reggae”

images

Das auf Zypern beheimatete Net-Label Dub-O-Phonic hat heute seine 4. und somit neueste Veröffentlichung präsentiert.

Diesmal wird der zypriotische Reggae-Künstler und Produzent Med Dred mit seiner EP “Dred Reggae” vorgestellt.
Wie schon zuvor, könnt ihr dieses Album unter der Creativ Commons Lizenz (CC) frei herunterladen.

MedDredcover-web MedDred-backcover-web

Das Album enthält folgende sechs Tracks, die exclusive für das Dub-O-Phonic Netlabel abgemischt wurden.
— 1. Jahnoy (ft. Ted Sirota and Felix Dub Caravan)
— 2. Empty Words
— 3. Dub-O-Phonic Words (ft. Felix Dub Caravan)
— 4. Bal Ed Dred (ft. Christopher Pound and Tian)
— 5. Attah Dred (ft. Peter Attah)
— 6. Mouseclick Reggae

Hier geht’s zum free Download

Big Respect to Dub-O-Phonic and greetings to Cyprus !!!

Irie & One Love

Dub-O-Phonic Netlabel

Dub-O-Phonic Netlabel

images

Kennt ihr schon das Dub-O-Phonic Netlabel ?

Es ist das erste Netlabel aus Zypern, welches frei herunterladbare Musik unter der Creative Commons-Lizenz (CC) vertreibt.
Dub-O-Phonic hat sich zum Ziel gesetzt, exklusive Versionen hochwertiger Dub-Musik unter die Leute zu bringen.

Bisher sind bereits 3 Veröffentlichungen erschienen, die ich hier kurz vorstellen möchte.

Zum ersten gibt es das Album “Creation” des russischen Künstlers Kiril, a.k.a. Dub-I

DPH001 - Dub-I - Creation - 01.front DPH001 - Dub-I - Creation - 02.back

Und hier geht’s zum Download:
Dub-I – Creation

Als zweite Veröffentlichung liegt das Album “Guetto Roots Of Dub – Vol.1″ der argentinischen Formation Negritage vor.

DPH002-Negritage---Guettho-roots-of-dub---01.front DPH002-Negritage---Guettho-roots-of-dub---02.back

Der Download ist hier zu finden.

Und schließlich die bisher letzte Veröffentlichung, das Album “Fils d’Abraham” von Zion Dirty Sound

ZDS-Fils-d'Abraham-front ZDS-Fils d'Abraham back

Diesen Download könnt ihr hier finden.

Für genauere Informationen zu diesen 3 interessanten Alben solltet ihr auf jeden Fall die Internet-Seite
des Dub-O-Phonic-Netlabels besuchen und euch dort intensiver informieren.

Neben den soeben vorgestellten “Free Downloads” gibt es dort noch so einiges zu entdecken
Schaut euch ruhig hier mal um, es lohnt sich !!!

Ich kann nur noch sagen “Nuff Respect Fi Yo Work Dob-O-Phonic and thx fi all”

Irie & One Love

David Rodigan – Reggae DJ bei BBC 1Xtra

David Rodigan – Reggae DJ bei BBC 1Xtra

images

David Rodigan - Reggae-DJ

David Rodigan – Reggae-DJ

Einer der besten Reggae-DJ’s die ich kenne ist David Rodigan. Er arbeitet seit Jahren bei der BBC und hat dort seit einigen Wochen eine neue Sendung immer Sonntags von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr – “David Rodigan – BBC 1Xtra Reggae Show”

Hier stelle ich mal die Sendung vom 16. Juni 2013 als Free Download vor. Folgende Tracks wurden dabei von David Rodigan gespielt:

Tracklist for “David Rodigan – BBC 1Xtra Reggae Show (2013 06 16)”

Alborosie – Play Fool (To Catch Wise)

R.C – Never Let Them Lead You Astray [Penthouse]

Lee Thompson’s Ska Orchestra – Fu Man Chu (feat. Bitty McClean)

Chronixx – Somewhere [Silly Walks]

Luciano – Mellow [Ariwa]

Alicia Keys – New Day [RCA]

2 Chainz – We Own It (feat. Wiz Khalifa) [Virgin]

Robin Thicke – Blurred Lines (feat. Pharrell Williams & T.I.) [Polydor]

Naughty Boy – La La La (feat. Sam Smith) [Virgin EMI]

Fuse ODG – Antenna [Off Da Ground]

Indrani – Under Your Spell [Rory Stonelove]

Chino & Di Genius – Roots Sound [Big Ship]

The Wailers – Rock Sweet Rock [Coxsone Records]

Morgan Heritage – Looking For The Roots

Cornel Campbell Meets The Soothsayers – There’s A Fire

Mungos Hi Fi – Ski Dip It Up Dub (feat. Charlie P) [Mungos Records]

Manasseh – Just One Dub [Roots Garden]

Romain Virgo – Jah Jah Over All Things [Jukeboxx]

Chezidek – Rain Come Falling

Freddie McGregor – Equal Rights [VP Records]

Marcia Griffiths – Riddim Have Fe Roll [Penthouse]

Wayne Marshall – I Know [Ghetto Youths Int.]

Barrington Levy – Winner [VP]

Tarrus Riley – To The Limit [Jukeboxx]

Mr Vegas – Love Yourself

Nikesha Lindo – Talk Of The Town [Heavybeat]

Paddy Carty – Get It Right

Shuga – My Soul To Jah [Penthouse]

Exco Levi – Take A Walk In My Shoes [Maximum Sound]

Sniggy & Russian – Boom Riddim [HCR]

Liv Up Players – Asphalt Instrumental [Liv Up Records]

Stylo G – Soundbwoy [3 Beat]

Chronixx – Life Over Death

Und hier gibts den Stuff

Hört einfach mal rein und viel Spaß dabei – Irie & One Love

The Ultimate Reggae Album – Free Download

The Ultimate Reggae Album – Free Download

images

Beim Stöbern im WWW habe ich soeben die Seite “Freshremix – Hottest Music Worldwide” gefunden, wo das 6-CD-Album “The Ultimate Reggae Album” zum freien Download angeboten wird.

aaf9b0ee66dd8c2bba6588225e7d1925

Folgende Tracks sind auf diesem Album zu hören:

Tracklist:

1.Beenie Man – Who Am I?
2.Shaggy – Lately (With Rayvon)
3.Shabba Ranks – Mr Loverman (With Deborahe Glasgow)
4.Sean Paul – Beware (Boss Riddim By O$$Bo$$)
5.Yellowman – Zungguzunggugunzunguzeng
6.Cutty Ranks – The Stopper
7.Wayne Marshall – Party Here
8.Top Cat – Request The Style
9.Barrington Levy – Under Mi Sensi
10.J C Lodge – Telephone Love
11.Bob Marley – The Sun Is Shining
12.Phillip Leo & CJ Lewis – Youn, Gifted & Black
13.Desmond Dekker – You Can Get It If You Really Want
14.Barrington Levy – Here I Come
15.Clint Eastwood & General Saint – Another One Bites The Dust
16.Winsome – Am I The Same Girl?
17.Tenor Fly – The Bright Side Of Life
18.Dennis Brown – Slow Down Woman
19.Nerious Joseph & Tenor Fly – My Girl
20.Janet Lee Davis – Baby I’ve Been Missing You
21.Dawn Penn – No, No , No (With Bounty Killer, Dennis Brown & Ken Boothe)
22.Wayne Wonder – No Letting Go (Smooth Summer Mix)
23.Dennis Brown – Money In My Pocket
24.Dillinger – Cocaine In My Brain
25.Clint Eastwood & General Saint – Stop That Train
26.Dr. Alimantado – The Chalice Blaze
27.Delroy Wilson – Cool Operator
28.Dennis Brown – Silver Words
29.Jacob Miller – Baby I Love You So
30.Bobby Jamaica – Party Time
31.Arrow – Hot Hot Hot
32.Barrington Levy – Too Experienced
33.Wayne Wonder – Spare Me34.
34.Jacques Camus – Come On
35.Clyde & The KGS – Takin’ It Easy (Instrumental Mix)
36.Bobby Jamaica – Around My Way
37.Arnold Drake – Girly Girly
38.Ben Gidsjoy – The Beat Goes On
39.Clyde & The KGS – Wah Jah (Instrumenta Mix)
40.Bobby Jamaica – Wicked Tuff
41.The Dubtings – Cigar Man
42.Digby Jones – Dubweiser
43.The Dubtings – Vibe Flow
44.Jacques Camus – Kingston Dub Bus
45.Arnold Drake – Midnight Skank
46.Kinkyminky – Turn It Up (DJ Dubplate Mix)
47.Clyde & The KGS – Come Over Her Baby
48.Eustice Beckford – Streets Ahead
49.Tippa Quarn – Tribal Drum (With Cold Danny)
50.Lion Zimma – Lost Station Dub
51.Clyde & The KGS – Skanktimple (Dub Mix)
52.The Dubtings – Feelin’ Irie
53.Jerry Douala – Are You Ready? (1977 Original Mix)
54.Delroy Jenkin’s Sonik Soul Band – Simple Dub (Instrumental Mix)
55.The Original Roots – Play Some Music For I
56.Burnie Ranking – Fire Truck Riddim
57.Winston Nino & The Humble-ites – Jah Mash Down The Wicked
58.Leroy Eastwood – Time To Recover
59.James Darnley – Catamaran
60.Bobby Jamaica – Mister Man (7″ Edit)

Ich wollte euch diesen Fund nicht vorenthalten – hier geht’s zum Download

Richie Campbell – “My Path” – Free Download des portugiesischen Reggae-Künstlers

Richie Campbell – “My Path” – Free Download des portugiesischen Reggae-Künstlers

images

Richie Campbell wurde im Jahr 1987 als Ricardo Costa geboren und ist ein Reggae Musiker aus Portugal.
Sein Künstlername setzt sich aus einer Form seines wirklichen Vornamens Ricardo und dem Nachnamen von zwei von ihm verehrten Musikern, nämlich Turbulence (Sheldon Campbell) und Admiral T (Chrissy Campbell) zusammen.

In der Reggae-Szene ist er seit 2004 aktiv und zwar als Teil der Dancehall-Band Stepacide. Bei seiner Musik handelt es sich um Reggae, Dancehall, Soul und Lovers Rock. Seine klare, kräftige und junge Stimme stellt ein wesentliches Merkmal dar. Er arbeitete auch schon mit einigen bekannten Reggae-Musikern, wie z.B Ky-Mani Marley oder Alborosie zusammen und ging mit Anthony B auf Tour.

Im Jahre 2010 brachte Richie Campbell sein erstes Album “My Path” heraus und bot es ausschließlich als Download an.
Hier zeigt der Musiker durchaus seine Vielseitigkeit.

richie-campbell-my-path

Und hier geht’s zum free download http://www.mediafire.com/?kjnoyzjwajo