Reggae aus Neuseeland – Fat Freddy’s Drop

Reggae aus Neuseeland – Fat Freddy’s Drop

images

Bei der Band Fat Freddy’s Drop handelt es sich um eine Gruppe aus Wellington, Neuseeland, die im Jahre 2001 gegründet wurde und lange Zeit als absoluter Geheimtipp galt. Ihre Musik lässt sich am Besten als eine Mischung aus Dub, Roots-Reggae, Soul und Jazz beschreiben.

Obwohl sie auf dem europäischen Markt noch keine Alben hatten, traten sie dennoch bereits Mitte 2004 in Europa, u.a. in Berlin, auf. Lediglich zwei Songs, nämlich “Hope” und “This Room” waren zu diesem Zeitpunkt auf einem Sampler des Berliner Independent-Label “Sonar Kollektiv” veröffentlicht und somit in erster Linie Independent-Fans bekannt.

Im Jahr 2005 erschien das Album “Based On A True Story” und wurde auch in Europa veröffentlicht. Obwohl nur sehr wenig Werbung für dieses Album gemacht wurde, verzeichnete es gewaltige Verkaufszahlen und erreichte bereits am ersten Tag nach dem Release Gold-Status.

Die Band besteht aus Joe Dukie und Dallas Tamaira, vocals – Tony Chang und Toby Laing, Trompete – Fulla Flash und Warren Maxwell, Saxophon – Jetlag Johnson und Tehi Kerr, Gitarre – Dobie Blaze und Iain Gordon, Keyboard – DJ Fitchie und DJ Mu, Turntables sowie Hopepa Joe Lindsay, Trombone.

Die neuste Veröffentlichung von Fat Freddy’s Drop ist das Album “Blackbird” aus dem Jahr 2013.

Hier folgt mal der Titelsong:

und hier die etwas ältere Nummer “Midnight Marauders”

Kommentar verfassen